Für die Dokumentation wird ein schnell fahrendes, kinematisches Messsystem mit Kamera- und Lasertechnologie eingesetzt. Dieses System ist hilfreich bei der Flächen- und Objekterfassung oder der Dokumentation des bewertbaren Zustandes und kann daher für weitere Aufgabenrealisierungen in der Stadtverwaltung eingesetzt werden. Optional können die Straßenbefahrungsdaten anhand des Kanalnetzes an das lokale Höhennetz angepasst und daraus fehlende Bauteile auch mit der passenden Höhe in 3D (XYZ) ergänzt werden.

Das System ist standardmäßig mit zwei Kameras, einer 360° Panoramakamera, zwei GPS-Empfängern zur Koordinatenerfassung und Richtungsgebung, einem inertialen Messsystem und zwei Laserscannern ausgerüstet.
Die Frontkamera erfasst dabei den Straßenraum, die beiden zusätzlichen Seitenkameras können je nach Anforderungen des Auftraggebers ausgerichtet werden und die Heckkamera hat die größte Auflösung. Sie ist direkt auf die Straßenoberfläche gerichtet. Zusätzlich kommt die 360° Panoramakamera zum Einsatz, sodass Sie in den befahrenen Bereichen, später von Straßenachse aus gesehen, virtuell in alle Richtungen blicken können. Sie können die Videos optional zur Bestimmung der Schadensbilder der Straßenoberfläche benutzen. Die Befahrung liefert somit eine nachvollziehbare Beweissicherung.

Der Zeitraum für die Befahrung ist von Wetter- & Satellitenverhältnissen abhängig.

HD-SG-1271-VW-Caddy-Seite
Bild01
Bild02kombi

Die Videos inklusive der Punktwolken werden dem Auftraggeber mit einem Bildbetrachter zur Verfügung gestellt.
Im Bildbetrachter können sowohl die Bilder der Befahrung als auch die erfassten Objekte gleichzeitig betrachtet werden.
Alternativ dazu bieten wir dem Auftraggeber ein GIS System mit einem GIS-Viewer inkl. Videoanbindung und diversen kommunalen Fachschalen für z.B. Versiegelung, Straßenzustand, Liegenschaften usw. an.
Der GIS Viewer mit allen enthalten Daten (Liegenschaftskataster, Orthofotos, Knoten-Kanten- Modell usw.) wird dem Auftraggeber zur Verfügung gestellt.
 


 

Bei der Beweissicherung wird vor Beginn von Baumaßnahmen der Bauzustand festgestellt und dokumentiert.
Nach Abschluss der Bauarbeiten oder bei markanten Zwischenständen kann zum Nachweis von Schadensbildungen oder Bauschäden eine Veränderungsfeststellung in Form einer Dokumentation erfolgen.
Hierbei werden die Videoaufnahmen vor und nach Baumaßnahme kontrolliert und auffällige Risse, Ausbrüche und Verdrückungen festgehalten.

HD-SG-1271-VW-Caddy-Seite
Vorher
Nachher

Eine gute Planung der Strecke im Vorfeld ist wichtig, um auf alle kritischen Stellen und Hindernisse optimal vorbereitet zu sein. Deshalb führen wir für Ihren Schwertransport in ganz Deutschland die Streckenprüfung und Streckenerkundung fachkompetent durch. Dabei wird eine geeignete Route gesucht und gründlich abgefahren.
Hier erfolgt dann eine Prüfung der Durchfahrtshöhen von Brücken, Stromleitungen, Ampeln, Straßenlaternen und vielem mehr. Außerdem werden Kurvenradien ausgemessen sowie Firmenein- und -ausfahrten geprüft.
Deshalb erfolgt bei der Streckenprüfung und Streckenerkundung für Schwertransporte immer eine ausführliche Dokumentation der Route. Die wesentlichen Punkte im Streckenverlauf werden fotografiert und dokumentiert sowie als Protokoll angelegt. Dies ist nicht nur für die formelle Abwicklung erforderlich, sondern liefert für die Fahrt wichtige Informationen über Abbiegen, Spurwechsel und mehr.

Der Umfang unserer Streckenprüfungen ist abhängig vom Streckenverlauf, Maßen des Transports und der Ladung.
 

Dipl.-Ing. Benjamin Graf
Geschäftsführer

06226/78907-13
bg@streetguard.org

 

Suchfunktion

Zum Seitenanfang